Persönlicher „andersrum“-Adventskalender 2017

WeihnachtsmarktbudeHeute öffnen die ersten Weihnachtsmärkte in den Großstädten. Ein untrügliches Zeichen dafür, dass die vorweihnachtliche Zeit wieder Einzug hält. Einige verbinden sie mit schönen Momenten, wie beispielsweise mit einer Tasse Tee oder Irish Coffee eingekuschelt auf dem Sofa sitzend ein Buch lesen, Glühwein trinken, rote Wangen nach einem Spaziergang an einem eiskalten Tag. Andere verknüpfen damit hektische Weihnachtseinkäufe, kurze Tage und viel Dunkelheit, volle Straßen und Staus. Worauf wir den Fokus richten, liegt an uns. Dein ganz persönlicher Adventskalender wird Dich unterstützen, Deinen Fokus auszurichten.

Persönlicher Adventskalender mal anders herum

Ich lade Dich ein, Dir Deinen ganz persönlichen Adventskalender zu gestalten, um ab 1. Dezember täglich Deinen Fokus auf 24 Türen zu richten, die sich öffnen. Er unterscheidet sich ein wenig von den Adventskalendern, die Du kennst, denn Du öffnest ihn erst am Abend und nimmst nichts heraus, sondern tust etwas hinein.

Hast Du Lust mitzumachen? Dann benötigst Du nun folgende Materialien:

  • Einen etwas festeren DIN A4 Papierbogen (oder größer) zum Basteln, gerne in einer Farbe, die Du magst
  • Lineal
  • Stift
  • Schere

Nimm den Papierbogen quer und falte ihn zum Altar, sodass die beiden Seitenenden in der Mitte aneinander stoßen. Messe dann auf jeder Seite der eingeklappten Felder 12 Streifen ab und markiere sie mit einer dünnen Linie. Bei einem DIN A4 Papier sind das ca. 17 mm breite Streifen. Anschließend schneidest Du entlang der Linie jeweils bis zum Knickrand den Streifen ein. Du hast nun auf jeder Seite 12 Streifen, die nur noch an der Kante hängen. Beschrifte die Streifen von 1 bis 24. Natürlich kannst Du ihn dann gemäß Deiner Kreativität ausgestalten und verschönern. Mein persönlicher Adventskalender ist eher schlicht und sieht so aus:

Türöffner-Adventskalender 2017

Wie handhabst Du Deinen selbst gebastelten und ganz persönlichen Türöffner-Adventskalender?

Entsprechend der Zahl auf dem Streifen klappst Du ab 1. Dezember am Abend den Streifen auf und schreibst wenige Worte zu einer dieser Fragen darauf (das Wort „Tür“ ist hier natürlich symbolisch zu verstehen;-):

  • Welche Tür habe ich heute zu meinem Herzen geöffnet?
  • Welche Tür habe ich heute für jemand anderen geöffnet?
  • Welche Tür habe ich heute zu jemand anderem geöffnet?
  • Welche Sinnes-Tür hat sich heute bei mir geöffnet?
  • Welche Fähigkeiten-Tür hat sich heute bei mir geöffnet?
  • Welche Chancen-Tür hat sich heute für mich geöffnet?
  • Wer hat heute bei mir eine Tür geöffnet?

Die Fragen kannst Du Dir gerne auch in das Innere oder auf die Rückseite Deines Kalenders schreiben. Und wenn Du magst, denke Dir noch weitere Tür-Fragen aus und probiere sie aus.

Zum Jahreswechsel oder zum Start des neuen Jahres hast Du Deinen persönlichen Türöffner-Kalender zur Hand, der Dich in der ein oder anderen Situation daran erinnert, wie und wann sich verschiedene Türen öffnen. Und vielleicht hilft er Dir sogar bei Deiner persönlichen und/oder beruflichen Neuorientierung.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mit mir oder allen Lesern dieses Blogs ein Bild Deines Kalenders und/oder Deine Erfahrungen teilst!

Ein Türöffner für 2018: 60 Tage Programm zur beruflichen Neuorientierung

60 Tage Programm berufliche NeuorientierungDu bist beruflich latent unzufrieden und denkst schon seit einiger Zeit über eine Veränderung nach? Vielleicht wäre dann das 60 Tage Programm zur beruflichen Neuorientierung – Selbst- und Teamcoaching in professioneller Begleitung – das richtige für Dich.

Im Rahmen einer kostenlosen Informationsveranstaltung am 30. Januar 2018 von 18 bis ca. 20 Uhr stellen Dir innovaBest und Christiane Karsch die Inhalte des 60 Tage Programms vor. Hier geht’s zur Einladung zur Infoveranstaltung, zum Infoflyer und zu den Terminen in 2018.

Zur unverbindlichen und kostenlosen Infoveranstaltung melde Dich bitte hier per Mail an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.