Möchtest Du Dir einen Eindruck verschaffen, ob Dich das Kartenspiel „Wandelwillig?!“ in Deinem Prozess der persönlichen und beruflichen Neuorientierung unterstützen kann? Auf dieser Seite berichten Anwender und Multiplikatoren über ihre Erfahrungen mit den Selbstcoaching-Übungen aus „Wandelwillig?!“.

Von Herzen danke ich allen, die mein Kartenspiel bewerten und mir so wunderbare Renzensionen geschrieben haben!

 

Gabriele Küster, Bornheim

Gabriele Küster
Gabriele Küster

„Ich hatte das große Glück schon bei der Entwicklung des Kartenspiels anteilnehmen zu können, so dass ich an einigen Stellen die Gedanken und Ideen und auch die Wandelwilligkeit der Entwicklerin kennenlernen durfte. Dabei wurde mir nicht nur klar, wieviel Erfahrung und Lust auf Methoden und Wille ein wirklich hilfreiches Produkt zu schaffen darin stecken, sondern auch wie viel Spaß an  Kreativität, einfach auch einmal Neues und Verrücktes auszuprobieren und neue Gedanken und Ansätze auszuprobieren.

Das alles merkt man dem Karten“spiel“ an. Lust, Spaß und Kreativität springen beim Nutzen wie ein Funke über. Anders als bei Büchern oder Coachingsitzungen kann man die Karten entsprechend der eigenen Situation, Fragestellung und auch dem Zeitkontingent flexibel einsetzen. Manche Kartenaufgabe habe ich über mehrer Tage oder sogar Wochen immer wieder zur Hand genommen und nur wenige Minuten konkrete Arbeit investiert. Die kurze Zeit hat aber Anstoß gegeben, dass die neuen Gedanken, vielleicht kleinen Irritationen und Ideen immer wieder ganz ohne mein Dazutun weiter gearbeitet haben. Für andere habe ich mir viel Zeit genommen und bin richtig in die Tiefe damit gegangen.

Die Handlichkeit macht auch das Nutzen unterwegs möglich. Der beiliegende Kompass gibt einen guten Leitfaden und die Einteilung in Kategorien ermöglicht den Blick auf viele Facetten und Blickwinkel. Ich fand es spannend, an der ein oder anderen Stelle die Karten zu kombinieren oder bereits genutzte noch einmal hervorzuholen.

Auch wer schon viele kreative Methoden des Coachings kennt, da bin ich mir sicher, wird Neues entdecken. Ich denke, es lässt sich immer wieder nutzen – ob als gesamtes Spiel oder einzelne Karten. Ich habe jedenfalls ziemlich schnell ein größeres Tagebuch gebraucht, als das enthaltene und freue mich auf weitere neue Entdeckungen, Wege und Gedanken.“

 

Volkert Brammer, Lübeck

Volkert Brammer
Volkert Brammer – Führungskräfte- & Teamcoaching

„Christiane Karsch, Coach für berufliche Weiterentwicklung, hat das Kartenspiel „Wandelwillig?!“ zur beruflichen Neuorientierung herausgebracht. Im Kartenspiel befinden sich 50 liebevoll gestaltete Karten mit ansprechender Visualisierung. Jede Karte trägt eine zum Schwerpunkt passende Überschrift (bis auf die Motivationskarten) sowie eine kurze Erklärung zur Übung. Kern des Kartenspiels ist eine umfassende Bestandsaufnahme zu den eigenen Fähigkeiten, Interessen, Motiven (Kategorie BESTANDSAUFNAHME). Christiane Karsch geht über diese zentralen Themen weit hinaus und bietet viele Übungen an, um eigene Bedürfnisse besser wahrzunehmen (ACHTSAMKEIT), Träume und Sehnsüchte bewusster zu machen (SEHNSÜCHTE) und auch versteckten Wünschen und Bedürfnissen auf die Spur zu kommen (MAGISCHE FÜNF).

Zusätzlich dazu gibt es Karten zur Standortbestimmung (DIFFERENZIERUNG), zum Dranbleiben (MOTIVATIONSKARTEN), zum Größer denken (JOKER) und eine Belohnungskarte (HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH). Im Begleitheft (KOMPASS) werden die einzelnen Kategorien kurz vorgestellt, dort finden sich Anregungen zur Nutzung der Karten, eine Art Checkliste; bevor man eine Karte auswählt sowie Ideen zum Umgang mit den Ergebnissen. Zum Kartenspiel gehört auch ein Tagebuch mit vielen Vorlagen zum Notieren von Ideen, Erkenntnissen und mehr.

Die Autorin verspricht mit dem Spiel, dass man „Klarheit und Orientierungspunkte für die nächsten Schritte auf dem beruflichen Weg“ gewinnt. Dass man sich alleine durch ein Kartenspiel eine klare berufliche Neuorientierung erarbeitet – diese Erwartung kann sie natürlich nicht erfüllen. Und schon gar nicht ersetzt das Spiel ein Coaching oder gar Training zur beruflichen Neuorientierung.

Dafür erhält man mit dem Kartenspiel verschiedene Zugänge und Übungen, um wichtige Aspekte zur Neuorientierung auf eigene Faust zu erkunden, eigenen Wünschen und Bedürfnissen in Leben und Beruf auf die Spur zu kommen: alleine, mit Hilfe anderer Menschen und auch durch Anregungen aus der Umgebung (u.a. aus der Natur, aus Buchläden). Und ganz nebenbei trainiert man die eigene Achtsamkeit. Anders als bei Selbstlernkursen, Arbeitsbüchern u.ä. zum Thema kann man die Übungen des Kartenspiels viel flexibler einsetzen und direkt an seinen Themen arbeiten.

Dem Spiel merkt man an, dass es mit viel Erfahrung und Leidenschaft entwickelt wurde. Auch wenn manche Kleinigkeiten vielleicht anders sein könnten (z.B. eine durchgängige Beschriftung der Kategorien auf allen Karten, auch auf den Motivationskarten; die Checkliste aus der Anleitung als eigenständige Karte) kann ich es gut empfehlen für Menschen, die sich dem Thema berufliche Neuorientierung annähern möchten.“

Eva Klinkhammer, Köln

Eva Klinkhammer
Eva Klinkhammer

„Die spielerische Art, sich auf ungewöhnliche Weise mit seiner beruflichen Neuorientierung auseinanderzusetzen, hat mich angesprochen. Herz und Verstand werden gleichermaßen gefragt, wie es weitergehen könnte und wohin. Tempo und Intensität der Beschäftigung bestimmt jede/r selbst und man darf gespannt sein, welche Türen man entdeckt und dann vielleicht öffnet…

Die Idee, dass man die Übungskarten mitnimmt, irgendwo deponiert, in der Hosentasche mit sich trägt, in die Handyhülle steckt, zum Zähneputzen ins Bad stellt oder ans Bett legt, finde ich sehr gut – so kann man sich die Fragestellungen und eigenen Gedanken dazu mitnehmen.“